Infoblätter, Newsletter & Recht in der Praxis

Infoblätter des Fachverbandes LANDURLAUB Mecklenburg-Vorpommern

2018

2017

2016

2015

2014

2013


Newsletter zum Onlineportal Landsichten-MV.de


2014

2013



 


Saisonumfrage der BAG 2014

Regelmäßig führt die Bundesarbeitsgemeinschaft für Urlaub auf dem Bauernhof und Landtourismus in Deutschland e.V. (BAG) eine Umfrage bei den touristischen Anbietern durch. Wichtig ist es, Vergangenes zu erkennen und Schlussfolgerungen für die Zukunft daraus zu ziehen. Die Ergebnisse der Umfrage 2014 (Zeitraum vom Winter 2013 bis Herbst 2014) finden Sie hier.


Recht in der Praxis

Recht - Was Sie in Ihrer täglichen Arbeit rechtlich beachten sollten

Wo Recht zu Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht.
(Johann Wolfgang von Goethe, 1749 - 1832)

Hier finden Sie auf einen Blick interessante Downloads zu rechtlichen Bestimmungen, die der Deutsche Tourismus Verband (DTV) interessierten Gastgebern zur Verfügung stellt.

Sollten Sie zusätzliche Fragen zu rechtlichen Belangen haben, können Sie uns gerne Ihr Interesse zu einzelnen Themen per E-Mail senden. Wir werden uns dann mit Ihnen in Verbindung setzen und Ihnen weitere Informationen zukommen lassen.

 

DTV-Reihe zum Recht in der Praxis

Nr. 1 - Reisemängel in Ferienwohnungen - so verhalten Sie sich richtig

Privatvermietung durch den Eigentümer - Gewerbliche Vermietung durch einen Reiseveranstalter

Reisemaengel in FeWos.pdf  (114.5 KB)


Nr. 2 - Stornierung eines Beherbergungs- oder Mietvertrags – das steht Ihnen zu

Grundsatz - Ausnahme - Reiserücktrittskosten-Versicherung - Kosten - Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) - Überbuchung

Stornierung Beherbergung.pdf (190.2 KB)


Nr. 3 - GEZ-Gebühren

Hotelprivileg - Antrag auf Gebührenbefreiung für die Dauer der saisonalen Betriebsschließung

GEZ-Gebuehren.pdf (113.4 KB)


Nr. 4 - Abgabepflicht an die Künstlersozialkasse - damit müssen Sie rechnen

Grundsatz - Künstlersozialabgabe - So verhalten sich betroffene Unternehmen richtig

Abgabe Kuenstlersozialkasse.pdf (116.0 KB)


Nr. 5 - GEMA, GVL und VG Media

Die bisherige Rechtslage - Die neueste Rechtssprechung - Praktische Umsetzung

GEMA, GVL und VG Media.pdf (115.0 KB)


Nr. 6 - Ferienunterkünfte – so entscheidet sich die Frage nach einem Gewerbe

Ordnungsrecht - Steuerrecht - Gewerbesteuer - Umsatzsteuerpflicht - Kleinunternehmerregelung

Ferienunterkuenfte.pdf (111.9 KB)


Nr. 7 - Managerhaftung – so sichern Sie sich gegen Risiken ab

Haftung des Geschäftsführers (Innenhaftung, Außenhaftung) - Schutz für den Geschäftsführer (Definition der D&O-Versicherung und deren Abgrenzung, Haftungsfälle, Besonderheit der D&O-Versicherung, Tipps – worauf Sie achten sollten)

Managerhaftung.pdf (119.8 KB)


Nr. 8 - Haftung von Vermietern – so sichern Sie sich ab

Pflichten und Haftung des Vermieters - Schutz für den Vermieter

Haftung von Vermietern.pdf (121.2 KB)


Nr. 9 - Mindestanforderungen für Allgemeine Reisebedingungen für Pauschalreiseangebote – folgende Angaben sollte ein Pauschalreisevertrag beinhalten

ARB und Pauschalreisevertrag - Mindestanforderungen - Besonderheiten bei Verträgen mit ausländischen Kunden - Mustervorlage für ARB

Mindestanforderungen ARB.pdf  (130.0 KB)


Nr. 10 - Allgemeine Reisebedingungen für Pauschalreiseangebote – so werden sie Vertragsinhalt

Einbeziehungsvereinbarung - Einbeziehung der ARB bei unterschiedlichen Buchungswegen (Telefonbuchung und Online-Buchung im Internet)

AGBs fuer Pauschalen.pdf (119.8 KB)


Nr. 11 - Werbung für Privatunterkünfte unter Angabe von Preisen – so dürfen Sie werben

Angabe des Endpreises - Richtige Angabe des Endpreises - Aktuelle Rechtsprechung zur Preisangabenverordnung - Beispiele für eine korrekte Preisauszeichnung - Empfehlungen des DTV

Preisangabeverordnung_Stand_Juli2014.pdf (99.5 KB)


Nr. 12 - Werbung für Ferienunterkünfte – was ist erlaubt?

Briefwurfsendung - Telefonwerbung - Werbung mittels Fax, E-Mail und automatischer Anrufmaschinen

Werbung Ferienunterkunft.pdf (115.8 KB)


Nr. 13 - Steuerrecht: Vermietung einer Ferienwohnung oder Ferienhauses – so können Sie Steuern sparen

Abzugsfähigkeit von Werbungskosten bei Einnahmen aus der Vermietung einer FeWo oder eines FeHa - Vermieten mit Gewinnerzielungsabsicht oder als Liebhaberei? Gewerbe- und Umsatzsteuerpflicht - Exkurs: Eigentumswohnungen dürfen an Feriengäste vermietet werden

Steuerrecht Vermietung FeWo.pdf (119.4 KB)


Nr. 14 - Steuerrecht: Vermietung einer Ferienwohnung oder Ferienhauses – so können Sie Steuern sparen

Wer eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus zur Vermietung an Feriengäste anbietet, kann seine Steuern senken, indem er Werbungskosten abzieht.


Nr. 15 - Umsatzsteuersatz auf Beherbergungsleistungen reduziert sich zum 01.01.2010 auf 7 Prozent

Welche Beherbergungsbetriebe profitieren von der Umsatzsteuersenkung? - Welche Leistungen werden von der Umsatzsteuerreduzierung erfasst? - Ab wann ist der ermäßigte Steuersatz in Rechnung zu stellen? - Wie wirkt sich die UmSt-Senkung auf langfristig geschlossene Verträge aus?

UmSt auf Beherbergung.pdf (126.5 KB)


Nr. 16 - Internetnutzung durch Gäste – Was müssen Vermieter beachten?

Die Rechtsprechung - Nutzungsvereinbarung - Sichere Zugangslösung sowie Formulierungsvorschlag für eine Nutzungsvereinbarung

Internetnutzung durch Gaeste.pdf (131.5 KB)


Nr. 17 - Public Viewing während der Fußball-Weltmeisterschaft – Was ist zu beachten?

Wann muss eine Lizenz für eine öffentliche TV-Fußballübertragung bei der FIFA beantragt werden? - Muss die öffentliche Wiedergabe von Fußballübertragungen bei der GEMA und den übrigen Verwertungsgesellschaften angezeigt werden? - Wann sind GEZ-Gebühren zu zahlen?

Public Viewing Fussball.pdf (168.6 KB)


Nr. 18 - Abmahnungen an Nord- und Ostseeküste wegen Verstoßes gegen die Preisangabenverordnung

Angabe des Endpreises - Korrekte Angabe des Endpreises (Beispiele) - Was müssen Vermieter mit einem Basis- oder Premium-Eintrag auf www.sterneferien.de bei der Preisdarstellung beachten? 

Abmahnungen.pdf (192.5 KB)


Nr. 19 - Neue Informationspflichten für Dienstleister nach der Dienstleistungs-Informationspflichten-Verordnung

Wer muss die Dienstleitungs-Informationspflichten-Verordnung beachten? - Welche Informationspflichten hat der Anbieter einer Dienstleistung zu erfüllen?

Neue Informationspflichten.pdf (142.0 KB)


Nr. 20 - Was muss ein Vermieter aus rechtlicher Sicht bei der Vermietung einer Ferienunterkunft beachten? (Teil 1)

Gewerbeanmeldung und gaststättenrechtliche Erlaubnis - Genehmigungspflicht bei Nutzungsänderungen - Lebensmittelrechtliche Grundlagen beim Angebot von Speisen und Getränken an Hausgäste - Konzessionspflicht beim Angebot von Gästebeförderung - Personenbeförderungsschein nach der Fahrerlaubnisverordnung - Gästebeförderung: Was ist beim Versicherungsschutz zu beachten? -

Was muss Vermieter beachten.pdf (137.9 KB)

Was muss ein Vermieter aus rechtlicher Sicht bei der Vermietung einer Ferienunterkunft beachten? (Teil 2)

Welche Räume eignen sich für einen Beherbergungsbetrieb? - Betriebsarten und Zimmertypen - Versicherungsfragen

Vermietung Ferienunterkunft.pdf (129.8 KB)


Nr. 21 - Internetwerbung

Haftung für Links und fremde Inhalte − Google Analytics, Google AdSense und Facebook-Plugins − Datenschutzerklärung

Internetwerbung.pdf (148.0 KB)

 


Nr. 22 - Meldepflicht

Grundsätzlich  sind  zwei  relevante  gesetzliche  Meldepflichten  zu  unterscheiden:  die  behördliche bzw. polizeiliche Meldung nach den Landesmeldegesetzen sowie die Meldung nach dem Beherbergungsstatistikgesetz, bei
dem es um eine statistische Erfassung der touristouristischen Aufenthalte geht.

Meldepflicht (85,5 KB)


Nr. 22 - Preisdarstellung und Werbung für Ferienunterkünfte mit konkreten Preisangaben

Wer als Anbieter von Waren oder Leistungen gegenüber Verbraucheren unter Angabe von Preisen wirbt, hat die Preise anzugeben, die einschließlich Umsatzsteuer und sonstiger Preisbestandteile zu zahlen sind (Gesamtpreise)

Preisdarstellung mit konkreten Preisangaben (116KB)

Wichtige Informationen von Kooperationspartnern